Resultate

 

Ein gutes Land noch besser machen

 

 

Facebook

 

Newsletter Sonderausgabe Streiflichter

 

Imagebroschuere 2015

 

Flugblatt Bildung Milliarde

 

Newsletter Sonderausgabe August Bebel

 

Counter

Besucher:821642
Heute:4
Online:1
 

Im Landkreis Schwäbisch Hall wurden im letzten Jahr 31,98 % mehr Wohnungen bezugsfertig wie noch 2010

Pressemitteilungen

„Das reicht nicht aus, wir müssen noch mehr tun für bezahlbaren Wohnraum für alle“, so Sakellariou MdL

15. Oktober 2015

(Schwäbisch Hall PM): Im Landkreis Schwäbisch Hall wurden letztes Jahr 31,98 % Wohnungen mehr als 2011 bezugsfertig. „Das ist die richtige Richtung für die kommenden Herausforderungen Wohnraum für alle zu schaffen“, so Sakellariou MdL. Crailsheim liegt mit 45,1 % fertiger Wohnungen an der Spitze, in Gaildorf waren es im Vergleich zu 2011 auch immerhin noch 22,22 %, Schwäbisch Hall brachte es auf 20,17 % neuer Wohnungen. „Wir müssen für bezahlbare Mietwohnungen mehr tun und Investitionen in sozialen Mietwohnraum aktivieren“, so Sakellariou MdL.
Der SPD-Abgeordnete: „Mit 681 in 2014 fertig gestellten Wohnungen sind zwar wieder deutlich mehr Wohnungen im Landkreis Schwäbisch Hall gebaut worden als in 2010 (516 Wohnungen), aber auch diese Zahl reicht nicht aus, um den gestiegenen Bedarf zu decken und vor allem um die stark steigenden Mieten wieder in den Griff zu bekommen.“ Die Städte und Gemeinden und die örtlichen Wohnungsunternehmen müssen sich mehr dem sozialen Mietwohnungsbau annehmen. „Wir sollten auch wieder preiswerte Mietwohnungen bauen und hierfür nicht nur unsere städtische Wohnungsgesellschaft, sondern auch zum Beispiel die Wohnungsbaugenossenschaften gewinnen“ Von Landesseite aus stehen hierfür genügend Fördergelder zur Verfügung“ , so der Landtagsabgeordnete Nik Sakellariou.
Um die preiswerten Mieten in solchen Wohnungen möglich zu machen, stellt Wirtschaftsminister Schmid nach Angaben von Nikolaos Sakellariou MdL deutlich mehr Geld zur Verfügung als die alte Landesregierung. Im Landeswohnraumförderungsprogramm stehen in diesem und im neuen Jahr über zweihundert Mio. Euro zur Verfügung. 2010 und 2011 waren es noch weniger als einhundert Mio. Euro. Mit diesem Geld werden Sozialmietwohnungen aber auch selbst genutzte Wohnungen gefördert, wenn die Familien, die hier wohnen, bestimmte Einkommensgrenzen nicht überschreiten.